Inode, was soll ich nehmen

Da ich ja, im juni/juli umziehe, werde ich mein Chello kündigen und mir einen Inode Account nehmen.

nun brauche ich ein paar Tips.

soll ich ein Angebot nehmen mit DL Grenze, oder Flat Rate ? (DL Grenze ist billiger)
soll ich eine Standleitung nehmen, 115€ für 768KBit ist gerade noch erschwinglich…
brauch ich das überhaupt, blabla

let the brainstorm begin !

Wieviel Datenvolumen benötigst du derzeit ?
Wird sich dein Surfverhalten verändern ?
In welche Richtung wird es sich verändern ?
Brauchst du nur einen schnellen Download oder mußt du auch was hochladen ?
Geht es dir um eine Synchronverbindung ?
Wieviel soll das ganze eigentlich Kosten ?
Wieviel IP Adressen benötigst du ?
Werden ausser deinem PC noch andere angeschlossen, welche Zugang ins I-Net brauchen ?
Wirst du was hosten ?

BAM, ein wenig viel aber alles hilfreich bei der Entscheidung !

Zu den Preisen/Leistungen

1280/256, 15GByte, 10 Mailadressen, 1 IP dynamisch => 49,90
1280/256, flat-rate, 10 Mailadressen, 1 IP dynamisch => 119,-
768/768, flat-rate, 200 Mailadressen, 8 IP statisch, 250MB Webspace, SYNCHRON => ca. 140,-

Was noch zu sagen ist, synchrone Leitungen sind in der Übertragung der einzelnen Pakete schneller - es wird übertragen was da ist, wenn nix da ist, wartet er nicht drauf wie bei normalen x(A)DSL. Ob man allerdings die 200 Mailadressen benötigt sei mal dahingestellt - Webspace braucht man oder nicht, je nach dem.
Flat-rate ist angenehm, aber bei den normalen 1280/256 wird der traffic von 21:00 bis 07:00 nicht gerechnet - da ist er auch flat. Wann wird man viel unter der Woche runterladen ? Genau in dieser Zeit da man ansonsten in der Firma sitzt und hackelt. Für´s Wochenende werden die 15gig ja doch reichen :wink:

Also würd ich zu den Schluss kommen

1280/256 mit 15gig reicht normal, aber bevor ich 1280/256 flat nehme, greife ich zu 768k synchron

tnx ! !
haben eben eine mail bekommen, das XDSL unter meiner neuen Adresse noch nicht verfügbar ist…na supa.

Schaas! :stuck_out_tongue:

Gibts wenigstens ADSL… so als Zwischenlösung? Und wann werdens XDSL dort angebunden haben… und wo am A-Der-Welt ziehst Du denn hin? ;D

ja, sie bieten mir ADSL an, soll ich das nehmen, oder Chello (lol) ?

laut auskunft können sies noch nicht sagen, wenn es XDSL geben wird.

wohne bald noch immer im 19ten, nur weiter draussen in Grinzing.

Wennst die Adresse kennst kann ich dir mal in der Firma nachschaun oder auf unserer homepage, ob die Adresse von uns erschließbar ist :wink:

Das 49,- xDSL Angebot der inode schaut gut aus - mich stört nur das Aufgebenmüssen des Telefonanschlusses, bzw. das Einziehenmüssen einer eigenen Leitung (was kost das?). Ich hab Fax, deshalb brauch ich sowas noch.

Am Besten fragst bei denen einmal an, normal muß jedoch eine Neuherstellung bei solch einem Entgelt drinnen sein
Ist eigentlich fast das selbe - nur daß es eventuell bei dir im Haus ein bisschen eng werden wird.

Also UTA macht da keine Differenzierung zwischen Neuherstellung oder bestehenden Anschluß verwenden. Frag kostet ned viel :wink:

Aber du brauchst ja nur mal einen Blick auf die Varianten werfen

  • keine Kündigung des bestehenden Telefonanschlusses
  • Vor-Ort Service notwendig

Herstellentgelt € 233,60-
anstett Herstellentgelt € 79,-

ich wuerd auch sagen - wenn man den telefonanschluss behalten will ist das „family conplete“ von der uta net so schlecht - da bekommt man den analogen anschluss direkt von der uta (also nix mehr an die ta brennen). aber das produkt gibts zur zeit halt nur in der variante 1024/128 mit 10GB - wer was anderes braucht sollte woanders hingehen.

hier kannst selber schaun ob die die uta entbuendeln kann - wenn schon inode net geht:

http://oma01.utanet.at/NASApp/cs/ContentServer?pagename=UTA/Artikel/FCVerfuegbarkeit&kategorie=pk112

jep, wäre möglich, danke für den Tip !

Versteh ich das richtig, dass ich um die EU 60,- im Monat dann auch telefonieren kann? (i.e. inkl. Grundgebühr fürs Quatschen)

genau so ist es! grundgebuehr inklusive - weil nix mehr an die telekom zu zahlen ist - so gesehen finde ich das angebot echt gut! vorallem wegen der 10gb - und im vertrauen - es sollte auch bei 11gb kein problem geben - denn die 10gb sind faire-use!

zum vergleich:

aon speed, 768/128, 2.5GB incl. telefongrundgebuehr 60,88EUR
inode xdsl@home 800/128, 3.5GB, incl. telefonanschluss (voip) 48,5EUR (einrichtung und portierung der alten nummer kostet extra)
uta fc, 1024/128, 10GB, incl. telefongrundgebuehr 59,9EUR (zur zeit ohne einrichtungsgebuehr und alte telekom rufnummer kann man gratis portieren)

=> ist in dieser konfiguration doch ziemlich eindeutig :wink:

[quote=„Ryker, post:12, topic:70“](zur zeit ohne einrichtungsgebuehr und alte telekom rufnummer kann man gratis portieren)
=> ist in dieser konfiguration doch ziemlich eindeutig ;-)[/quote]

Öhm … JA!

„Nummer portieren“ - d.h. ich hab dann die gleiche Rufnummer wie bei den Telekomikern?
Das geht schon? Ich dachte gelesen zu haben, dass da noch Brösel gibt!
Was is’n das dann für ein Anschluss, POTS wie vorher? Ich hab jetzt Fax und kein ISDN.

… ein bisschen mehr Uploadgeschwindigkeit wär nicht schlecht - wenn ich darauf warte, dass meine Files auf den Webserver raufkriechen werden jetzt meine letzten drei Haare auch noch grau :smiley:

 Michael.

[quote="-=?=- T T, post:13, topic:70"]„Nummer portieren“ - d.h. ich hab dann die gleiche Rufnummer wie bei den Telekomikern?
Das geht schon? Ich dachte gelesen zu haben, dass da noch Brösel gibt![/quote]

habe auch schon in einigen newsgroups gelesen dass es bei der inode da nicht immer funkt - ich weiss nur dass es bei der uta geht (obwohl ich da jetzt wirklich keine werbung machen will :wink:

anschluss ist POTS - bzgl. FAX - wie betreibst du das? mit durchwahl an einer telefonanlage (ÜFS), oder mich faxweiche, oder standalone ohne telefon? erste variante geht so weit ich weiss nur bei der telekom (aber auch nur gegen bezahlung), mit weiche geht bei uta, bei inode bekommst eine eigene fax leitung (geht ueber ip) - ist dann aber eine eigene nummer

das mit dem upload kostet zur zeit ueberall noch extra - mir hat aber ein spatz gefluestert dass es hier in zukunft bald neue produkte geben wird (2-3monate?!?) - von wem sag ich jetzt nicht …

Die Rufnummer kannst mitnehmen und wenn du dies gleich beim Wechsel mit angibst funktioniert es auch :wink:

Das ist nachher ein ganz normaler POTS Anschluß, also analog wie bisher halt über Telekom
ISDN is derzeit nur bei Business Produkten drinnen und ausbluten willst dich ja nicht gleich am Anfang 8)

Übrigens, hier hast du eine Beschreibung für Family Complete
http://images.utanet.at/uta/family_complete_leistungsbeschreibung.pdf

rofl !
da singen die UTA Spatzen ! :wink:
schade, das wir niemanden von Inode hier haben.

psst - net so laut :o

Naja, ist eigentlich ganz einfach:
Ich hab jetzt im April das erste Mal echte Probleme mit meinen 4,5GB Downloadlimit bei der Post gehabt (ich sage „Post“ mit dem Unterton der Geringschätzung, ohne nun einzelne Individuen persönlich anzugreifen).
Abgesehen davon, dass die Abrechnung offenbar mit zweierlei Maß passiert (siehe anderer Thread hier) ist’s halt einfach öd, wenn ich mir beim nächsten Softwareupdate Sorgen machen muss, ob ich schon am Limit bin oder ned (letztens passiert mit Gentoo und Debian, beides kann man superkomfortabel übers WAN installieren).
Ich sitzte gerade über der letzten Telefonrechnung und versuche zu verstehen, was ich hier wieviel wofür zahle und stelle fest, dass - wenn ich mich nicht irre - die hier erwähnte UTA in ‚praktisch‘ allen Bereichen billiger ist und mehr bietet.
Ok, natürlich ist das nur der erste Provider den ich mir seit fast zwei Jahren anschaue, aber offensichtlich wird’s Zeit. Die Spatzen haben’s von den Dächern gepfiffen und ich hab’s gehört. ;D
Mal sehen …

Das Fax hängt wie der Splitter und das Telefon einfach an der bekannten Dreifachdose. Ist so ein teures altes Universaldings mit Anruferbeschwichtiger und Telefon (das ich nicht benutze) - hat daher die Weiche schon intern drinnen. Wenn der Anschluß POTS bleibt, dann ändert sich hier vermutlich verkabelungstechnisch gar nix.

Ich hab Inode schon sehr „im Auge“ gehabt, aber (auch wenn ich nur ca. 3 Euro Gesprächsgebühr im Monat habe) aber ich habe mich noch nicht dazu durchgerungen mich vom Festnetz zu verabschieden.
Wenn meine Ex aus dem „Büro“ hier draussen ist, dann brauch ich das Fax wahrscheinlich auch nicht mehr so dringend - will mich da aber noch nicht festlegen.

Ähm, sag ich persönlich nur ungern, aber habt ihr euch die Änderungen von Inode angeschaut ?

A WAHNSINN SAG ICH NUR !

DIE IDEE, mit den Turbo Button is einfach ein Traum - bekommt 4MBit/512k kurzzeitig zur Verfügung, zahlt aber ähnlich wie Telefonminuten

WOW, ehrlich gesagt gibt es sowas im ganzen österreichischen Raum nicht - Hut ab muß ich da sagen !

auch die übrigen Produkte sind wieder einmal mit der Bandbreite angehoben worde :wink: